KOnzerte

NACHWUCHSTALENTE & INTERNATIONALE KÜNSTLER


APRIL

SNICE Debüt-Konzert am Sonntag, 29. April um 19 Uhr

 

Unsere Konzerte starten wieder! Nach unserem 1-jährigen Jubiläum von unseren Sonntag-Konzerten "Advents Jazz", führt das Theater Im Zimmer die Konzerte fort mit jungen talentierten Nachwuchsmusikern und internationalen Künstlern.

 

 

Snice – die vor einem Jahr gegründete Crossover-Band gibt ihr Debüt-Konzert im  Theater im Zimmer am 29. April

 

Schon seit der Schulzeit verbindet den Pianisten und Komponisten Martin Zamorano und den Gitarristen Niklas Werk eine tiefe musikalische Freundschaft, 2014 gewannen die beiden mit ihrem Trio “Tierisch“ den 1. Preis beim Hamburger Landeswettbewerb Jugend Jazzt. Beim folgenden Preisträgerkonzert lernten sie erstmals die Hamburger Sängerin CLEO kennen, die den beiden durch die besonders emotionale Intensität und Virtuosität in ihrer Stimme auffiel. Martin Zamorano, seit 2014 Kompositionsstudent an der Hamburger Musikhochschule, schrieb auf die Begegnung mit CLEO hin Teile seiner Musik um, fügte Gesangsparts und Liedtexte hinzu, die nun von CLEO gesungen werden. Außerdem erweiterte er das ursprüngliche Trio mit den Instrumenten Trompete (Max Fortmann), Bass (Judith Krischke) und Schlagzeug (Bastian Menz) und gründete so die Band „Snice“.

 

Das besondere Merkmal der Band Snice ist die stilistische Vielfalt ihrer Musik. In den zum größten Teil von Martin Zamorano arrangierten Kompositionen treffen kontrapunktische Melodien auf frische Harmonien, ungewohnte Rhythmen entwickeln sich zu rockigen Riffs und es entsteht eine Mixtur aus zeitgenössischem Jazz, Pop und Klassik. Durch das musikalische Feingespür für ihre jeweiligen Instrumente verschmelzen die Stimmen der sechs jungen Musiker auf eine ganz besonders natürliche, organische Art und Weise. Lassen Sie sich ein auf eine musikalische Reise durch unterschiedliche Genres und  Gefühlsregungen.

 

Martin Zamorano (Piano)

CLEO (Gesang, Geige)

Niklas Werk (Gitarre)

Judith Krischke (Bass)

Max Fortmann (Trompete)

Bastian Menz (Schlagzeug)

 

Kartenpreise:

20 € im Vorverkauf nur bei Gerdes & Eventim zzgl. Gebühren, nicht an der Abendkasse

15 € ermäßigt für Schüler & Studenten nur im Vorverkauf, nicht an der Abendkasse 

an der Abendkasse ausschließlich Karten für 25 € (auch bei Reservierung) 


MAI

"SUMMER SWING" Konzert mit CLEO am 13. Mai

CLEO gehört zu den vielversprechenden Newcomern unter den jungen europäischen Sängerinnen, denn ihre Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Ihre Stimme hinterlässt ein Gefühl wie Samt und Chili und sie weiß auf entwaffnend natürliche Art virtuos mit ihr umzugehen.

CLEOs herausragende Merkmale sind Vielseitigkeit und Leidenschaft, ihre authentische und verzaubernde Art, wenn sie bei ihrem Konzert ihre Schuhe auszieht und sich auf den Bühnenrand setzt, um auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Publikum Freundschaft zu schließen.

In der Musik von CLEO spiegeln sich sämtliche Einflüsse der amerikanischen Musikgeschichte wider: Eine mitreißende Mischung aus Swing, Blues und Soul inspiriert von amerikanischen Gospel-, Blues und Jazz-Künstlern wie Sarah Vaughan, Dinah Washington, Ella Fitzgerald und anderen. Ihre Interpretationen sind dabei höchst eigenständig, spontan und geprägt von einem tiefen Verständnis für die Ehrlichkeit und Seele des Jazz.

 


"SALON & ON" am Dienstag, 5. Juni um 19:30 Uhr

II. Konzert mit der ECHO-KLASSIK Gewinnerin Asya Fateyeva am Dienstag, 5. Juni um 19:30

 

Hamburger Salonkultur geht mit Innovation immer weiter

Die neue Konzertreihe „salon&on“ bietet eine neuartige Konzeption einer klassischer Idee an

 

Die neue Veranstaltungsreihe „salon&on“ führt in drei Konzerten die Idee des Salons fort 

 

Die „Salons“ des frühen 19. Jahrhunderts sind legendär: Treffpunkte für Dichter, Musiker und Philosophen, die in trauter Runde ihre neuesten Werke präsentierten und über Gott und die Welt diskutierten. Oft von wohlhabenden Frauen organisiert, entwickelten diese privaten Treffen sich zu Innovationszellen europäischer Kultur. 

Mit der neuen Veranstaltungsreihe „salon&on“ knüpft die Franz Wirth Gedächtnis-Stiftung mit freundlicher Unterstützung der Hans Brökel Stiftung in drei Konzerten an diese Tradition an.  

Der Ort könnte passender nicht sein: die unter Denkmalschutz stehende großbürgerliche Villa in der Alsterchaussee 30. Im Jahr 1829 erbaut, war sie von 1948 bis 1999 Sitz des legendären „Theater im Zimmer“ und ist heute Spielstätte sowohl für Sprechtheater wie Konzerte. 

Alle drei Konzerte von „salon&on“ sind unterschiedlich konzipiert. Ob poetisch und tiefgründig, ob lustig oder schräg, mal klassisch oder ungewöhnlich besetzt – es sind die unterschiedlichsten Facetten der Kunst, die „salon&on“ aufzeigen und damit das Publikum zum Nachdenken und zur Diskussion anregen möchte. 

Der erste Termin „Transit“  ist am 10. April dem Schicksal von Frauen im Exil gewidmet. Meredith Nicoll singt und wird dabei begleitet von Andreas Borregaard am Akkordeon sowie Chanda VanderHart am Klavier. 

Weitere Termine sind am 5. Juni mit der Saxophonistin Asya Fateyeva sowie am 25. September 2018 mit der Pianistin Olena Kushpler. Informationen zu weiteren Mitwirkenden und Details zu den Programmen dieser Konzerte folgen. 

Reservierungen sind ab sofort per Email an tickets@salonandon.com möglich.

 

www.facebook.com/salonandon/ 

www.franz-wirth-stiftung.de

 


MITTWOCHS-JAZZKONZERTE DER HFMT



Unser Monats-Newsletter


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



GESCHENK-Gutschein

Für ein Konzert  oder Theatervorstellung Ihrer Wahl


VERGANGENE VERANSTALTUNGEN


PROGRAMM im OKTOBER + NOVEMBER + DEZEMBER


"SOMMER JAZZ" KONZERTE

 

Unsere Sonntags-Konzerte gehen weiter! Nach den erfolgreichen "Advents Jazz" und "Winter Jazz" Konzerte führt das Theater Im Zimmer die Sonntagskonzerte um 18:00 Uhr fort mit jungen talentierten Nachwuchsmusikern - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

 

David Grabowski's "Album Release" am Sonntag, 2. Juli um 18:00

"Litterscheid HeinemannProjekt" am Sonntag, 9. Juli um 18:00

"Summer Swing" mit Hannah Hanke am Sonntag, 16. Juli um 18:00

"CLEO & Jan Luley New Orleans Swing am Sonntag, 23. Juli um 18:00



"Advents Jazz" an den 3 Adventssonntagen am Nachmittag um 15 Uhr

 

 

Das Theater Im Zimmer präsentiert an den 3 Adventssonntagen um 15 Uhr das weihnachtliche „Advents Jazz“ - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

 

Dazu bereichern weihnachtliche Leckereien wie Kuchen, Spekulatius, Adventsgebäck und traditionellen herzerwärmenden Glühwein. Passend zur weißen Weihnachtszeit wird ein geschmückter Weihnachtsbaum leuchten.

 

 

CLEO gehört zu den vielversprechenden Newcomern unter den jungen europäischen Sängerinnen, denn ihre Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Ihre Stimme hinterlässt ein Gefühl wie Samt und Chili und sie weiß auf entwaffnend natürliche Art virtuos mit ihr umzugehen.

CLEOs herausragende Merkmale sind Vielseitigkeit und Leidenschaft, ihre authentische und verzaubernde Art, wenn sie bei ihrem Konzert ihre Schuhe auszieht und sich auf den Bühnenrand setzt, um auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Publikum Freundschaft zu schließen.

In der Musik von CLEO spiegeln sich sämtliche Einflüsse der amerikanischen Musikgeschichte wider: Eine mitreißende Mischung aus Swing, Blues und Soul inspiriert von amerikanischen Gospel-, Blues und Jazz-Künstlern wie Sarah Vaughan, Dinah Washington, Ella Fitzgerald und anderen. Ihre Interpretationen sind dabei höchst eigenständig, spontan und geprägt von einem tiefen Verständnis für die Ehrlichkeit und Seele des Jazz.