KOnzerte

NACHWUCHSTALENTE & INTERNATIONALE KÜNSTLER


BIG BAND KONZERTE

KONZERTE JEDEN MITTWOCH 19:00 Uhr

 

Die Big Band ist als Aushängeschild der Jazzabteilung durchgängig mit jungen, ambitionierten Jazztalenten besetzt. Dirigiert wird das Jazzorchester von Studiengangsleiter Prof. Wolf Kerschek. Die “HfMT Bigband” und das “Film & Popularmusikorchester” reflektieren das künstlerische Potential des Studiengangs und absolvieren regelmäßig repräsentative Auftritte und Gastspiele.

 


Mittwoch, 19. Februar, 19:00 Uhr

Bigband Konzert "Latin Night"

0,00 €

  • verfügbar

Mittwoch, 26. Februar, 19:00 Uhr

Bigband Konzert "Welcome Session Band und TuneWood"

0,00 €

  • verfügbar

Jazz-Konzerte der Hochschule für Musik und Theater - Theater im Zimmer Hamburg
Programm Jazz-Konzerte der Hochschule für Musik und Theater - Theater im Zimmer Hamburg


Jewish Chamber Orchestra am 23. Februar um 15:00 Uhr

Das Jewish Chamber Orchestra Hamburg im Theater im Zimmer präsentiert ihr Konzert am 23.02.2020 um 15:00 Uhr

 

Im Herbst 1934 hat der Violinist, Dirigent und Komponist Edvard Moritz das Jüdische Kammerorchester in Hamburg gegründet. Es bestand aus bekannten Musikern jüdischer Herkunft und arbeitete mit Solisten wie Ilse Urias, Jakob Sakom und Hertha Kahn zusammen.

In den vier Konzerten, die das durch Spendenfonds finanzierte Kammerorchester innerhalb von vier Monaten gab, wurde dem Publikum ein vielfältiges Repertoire geboten, das sich aus Werken verschiedener Epochen von Barock bis zum Moderne zusammensetzte. Händel, Corelli, Mozart, Tschaikowski sind nur einige der berühmten Meister, neben denen auch zeitgenössische Komponisten wie Florent Schmitt oder Berthold Goldschmidt den Einzug ins Programm fanden. Durch das Berufsverbot für Juden war Edvard Moritz gezwungen, in die USA auszuwandern. Das Orchester wurde aufgelöst.

Heute haben sich international tätige Musiker aus Hamburg die Wiederbelebung des Jüdischen Kammerorchesters als Aufgabe gestellt. Damit möchten sie einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus leisten. So wurde 2018 unter der engagierten Leitung des Cellisten Pjotr Meshvinski das Jewish Chamber Orchestra Hamburg (JCO Hamburg) ins Leben gerufen.

Das Repertoire des neuen Orchesters wird – genauso wie das seines Vorgängers – die Musik aus vielen Jahrhunderten umfassen. Ganz besonders liegt es den Musikern am Herzen, selten aufgeführte Werke von jüdischen Komponisten zu präsentieren, u. a. von Gideon Klein, Hans Krása („Brundibar“) und Viktor Ullmann, die in der NS-Zeit verfolgt wurden und in Konzentrationslagern ums Leben kamen. Das aus deren Werken zusammengestellte Konzertprogramm „Musikalische Stolpersteine“ verweist auf das bekannte „Stolpersteine“-Projekt des Künstlers Gunter Demnig.

  

Streichquartett des Jewish Chamber Orchestra Hamburg

Natalia Alenitsyna - Violine

Alexander Baev - Violine

Emanuel Meshvinski  -  Viola

Pjotr Meshvinski - Violoncello

 

Programm

Mieczyslaw Weinberg.  Streichquartett Nr. 8, Op. 66

Adagio  - Andante - Adagio - Allegretto - Allegro - Allegretto - Andante

Erwin Schulhoff.  Duo für Violine und Violoncello

I.             Moderato

II.           Allegro giocoso. Zingaresca

III.         Andantino

IV.        Moderato 

- Pause -

Franz Schubert.  Streichquartett d-Moll, D 810 „Der Tod und das Mädchen“

Allegro

Andante con moto

Scherzo. Allegro molto

Presto

  

 Die Gründungsmitglieder des JCO Hamburg 

Emanuel Meshvinski, 17 Jahre alt, erhielt mit vier Jahren seinen ersten Geigenunterricht und wurde im Alter von 13 Jahren an der Musikhochschule Köln als Jungstudent im Fach Bratsche angenommen. Mittlerweile tritt er in einer Vielzahl von Konzerten auf.

Pjotr Meshvinski, geboren 1966 in St. Petersburg, studierte Cello am St. Petersburger Rimsky-Korsakov-Konservatorium und ist Preisträger verschiedener internationaler Cello-Wettbewerbe. Er trat als Solo-Cellist unter anderem unter Zubin Metha mit großen Orchestern auf. 

Natalia Alenitsyna, geboren 1971 in St. Petersburg, erhielt gleichfalls ihre musikalische Ausbildung am St. Petersburger Rimsky-Korsakov-Konservatorium. Sie ist Preisträgerin verschiedener Violin-Wettbewerbe, darunter der „33. Concours International de Musique“ in Bern. 

 

Karten: 

Karten für 25,00 € können direkt bestellt werden bei:

Pjotr Meshvinski Orchesterleitung 

www.jco-hamburg.com

service@jco-hamburg.de

 

Konzert Jewish Chamber Orchestra am Sonntag, 23. Februar, um 15:00 Uhr

25,00 €

  • verfügbar

APRIL

Mittwoch, 1. April, 19:00 Uhr

Bigband Konzert mit Jazz-Sängerin Anna Zolyniak am Mittwoch, 1. April, um 19:00 Uhr

0,00 €

  • verfügbar

Mittwoch, 8. April, 19:00 Uhr

Bigband Konzert "Band Night" am Mittwoch, 8. April, um 19:00 Uhr

0,00 €

  • verfügbar

Kunstausstellung von Afremov begleitend zu den Mittwochs-Bigband-Konzerten

Afremov Kunstausstellung im Theater im Zimmer Hamburg