KOnzerte

NACHWUCHSTALENTE & INTERNATIONALE KÜNSTLER

"HERBST JAZZ" IM OKTOBER

 

Nach der Sommerpause sind unsere Sonntags-Konzerte endlich wieder da! Nach den erfolgreichen "Sommer Jazz" Konzerten führt das Theater Im Zimmer "Herbst Jazz" Konzerte an jedem Sonntag im Oktober mit jungen talentierten Nachwuchsmusikern und internationalen Künstlern fort - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

 

"Nathan Ott feat. Ulita Knaus" am Sonntag, 15.10. um 18:00

Gesang: Ulita Knaus

Piano: Buggy Braune

Bass: Oliver Karstens

Schlagzeug: Nathan Ott

"Bekmuligy"  am Sonntag, 22.10. um 18:00

Gitarre: Christian Bekmulin

Piano: Boris Netsvetaev

Bass: Kimon Karoutzos

Schlagzeug: Nathan Ott

"Organ Explosion" am Sonntag, 29.10 um 15:00 Nachmittags

Orgel: Lutz "Hammond" Krajenski

Gitarre: Sandra Hempel

Schlagzeug: Nathan Ott


 

In Zusammenarbeit mit dem 28jährige Schlagzeuger, Nathan Ott, ein bereits mit einigen Preisen belohnter und in der Hamburger Jazzszene sehr gefragter Instrumentalist und Komponist, der zusammen mit Hamburger Musikern der jüngeren Generation viel für den Aufschwung der Jazzszene in der Hansestadt getan hat, ist diese Konzertreihe entstanden. Dabei hat er sich zu einem Musiker entwickelt, der sich in der norddeutschen Jazzszene auch über Generationsgrenzen hinweg als ein überaus wacher und vitaler Impulsgeber bewährt hat, der es versteht, seine Dynamik im Dienst des jeweiligen musikalischen Zusammenhangs zu dosieren.

Die Überbrückung genau dieser Grenzen steht im Mittelpunkt seiner 5teiligen Konzertreihe im Theater im Zimmer, in der verschiedene Musikergenerationen aus der Hansestadt zusammenkommen und in speziellen Themenformaten hautnah zu erleben sind. Erleben Sie bei einem guten Drink hautnah den elementaren Bounce von handgemachtem Jazz und den Moment halsbrecherischer Improvisationen ohne doppelten Boden. 

 

 


NOVEMBER


"BROADWAY IM ZIMMER"

mit Janne Marie Peters und Victor Petersen

am Sonntag, 26. November um 18 Uhr



PROGRAMM im OKTOBER + NOVEMBER + DEZEMBER


Der Newsletter zum Kulturprogramm


Abonnieren Sie gerne unseren Newsletter für die nächste PREMIERE  und "ADVENTS JAZZ" Konzerte!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.





VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

"SOMMER JAZZ" KONZERTE

 

Unsere Sonntags-Konzerte gehen weiter! Nach den erfolgreichen "Advents Jazz" und "Winter Jazz" Konzerte führt das Theater Im Zimmer die Sonntagskonzerte um 18:00 Uhr fort mit jungen talentierten Nachwuchsmusikern - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

 

David Grabowski's "Album Release" am Sonntag, 2. Juli um 18:00

Gitarre: David Grabowski

Klavier: Béla Meinberg

Bass: Christian Müller 

Schlagzeug: Felix Dehmel

"Litterscheid HeinemannProjekt" am Sonntag, 9. Juli um 18:00

Gesang: Mascha Litterscheid

Vibraphon: Jan Heinemann

Bass: Fontaine Burnett

Klavier: Nis Kötting

Schlagzeug: Michi Pahlich

"Summer Swing" mit Hannah Hanke am Sonntag, 16. Juli um 18:00

Gesang: Hannah Hanke

Bass: Tom Richter

Saxofon: Kamil 

Piano: Zyunzo Garcia

Schlagzeug: Moritz Hamm

"CLEO & Jan Luley New Orleans Swing am Sonntag, 23. Juli um 18:00

 Gesang: CLEO

Piano: Jan Luley

Special Guest am Saxofon: Thomas L´Etienne



Das "Neujahrskonzert" und "Winter Jazz" an den Sonntagen am Nachmittag um 15 Uhr

 

Nach den erfolgreichen 3 "Advents Jazz" Konzerten führt das Theater Im Zimmer die Sonntagskonzerte um 15 Uhr fort. Das Theater im Zimmer präsentiert ein Neujahrskonzert am 29. Januar und die „Winter Jazz“ Konzerte am den 3 Februar-Sonntagen um 15 Uhr - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

Die Reise geht weiter. Nach einem erfolgreichen Start im Dezember, setzt sich die 3-teilige Konzertreihe rund um einen Künstler/in im Januar und Februar fort.
 Das Theater Im Zimmer präsentiert „Winter Jazz“ an 3 Sonntagen im Februar um 15 Uhr mit der Künstlerin Hannah Hanke.

 

Die ursprünglich aus Berlin stammende Sängerin, HANNAH HANKE, nimmt sie mit auf ihre außergewöhnliche musikalische Reise.
 Musik bedeutet für die junge Sängerin Experiment, Emotionen und Kreativität, welche sie in unterschiedlichen Genres auslebt. So facettenreich wie ihre Stimmfarbe ist auch ihr Interesse an der Vielfältigkeit der Musik.

Virtuos moduliert die Sängerin ihre warme und klare Stimme. Ihre Stimme geht unter die Haut, ins Ohr, in den Kopf, aber vor allem ins Herz. Passend zum Umfang der Stimme, beweget sich ihr facettenreiches Programm gekonnt zwischen träumerisch-rhythmischen Folk/Pop, sensiblen, kraftvollen Arrangement bekannter Jazzstandards, sowie purer Transparenz im Bass Duo.
 Immer voran steht das Gefühl, man schaue direkt in die eigene Seele, mit jedem Song erzählt HANNAH HANKE eine neue Geschichte. Ihre Mitmusiker nutzen dabei zielsicher und in einer erstaunlichen Harmonie alle Ausdrucksmöglichkeiten ihres Instrumentes. HANNAH HANKE kreiert gekonnt Atmosphären, welche die Zeit für einen Augenblick stillstehen lassen und einen unweigerlich auf eine Reise durch die eigenen Emotionen mitnehmen.

 


1. Konzert                   5. Februar 15 Uhr

2. Konzert 12.Februar 15 Uhr

3. Konzert     19.Februar 15 Uhr




"Advents Jazz" an den 3 Adventssonntagen am Nachmittag um 15 Uhr

 

 

Das Theater Im Zimmer präsentiert an den 3 Adventssonntagen um 15 Uhr das weihnachtliche „Advents Jazz“ - Inspiriert von dem traditionellen Jazz-Frühschoppen von Gerda Gmelin.

 

Dazu bereichern weihnachtliche Leckereien wie Kuchen, Spekulatius, Adventsgebäck und traditionellen herzerwärmenden Glühwein.

Passend zur weißen Weihnachtszeit wird ein geschmückter Weihnachtsbaum leuchten.

 

 

CLEO gehört zu den vielversprechenden Newcomern unter den jungen europäischen Sängerinnen, denn ihre Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Ihre Stimme hinterlässt ein Gefühl wie Samt und Chili und sie weiß auf entwaffnend natürliche Art virtuos mit ihr umzugehen.

CLEOs herausragende Merkmale sind Vielseitigkeit und Leidenschaft, ihre authentische und verzaubernde Art, wenn sie bei ihrem Konzert ihre Schuhe auszieht und sich auf den Bühnenrand setzt, um auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Publikum Freundschaft zu schließen.

In der Musik von CLEO spiegeln sich sämtliche Einflüsse der amerikanischen Musikgeschichte wider: Eine mitreißende Mischung aus Swing, Blues und Soul inspiriert von amerikanischen Gospel-, Blues und Jazz-Künstlern wie Sarah Vaughan, Dinah Washington, Ella Fitzgerald und anderen. Ihre Interpretationen sind dabei höchst eigenständig, spontan und geprägt von einem tiefen Verständnis für die Ehrlichkeit und Seele des Jazz.

 

 


1. Advent  27.November 15 Uhr

2. Advent 4.Dezember 15 Uhr

3. Advent 11.Dezember 15 Uhr




Master-Konzert mit der HfMT Bigband


Das Master-Abschlusskonzert mit Ron Keinen und Lars Seniuk mit der Bigband der Hochschule für Musk und Theater am Sonntag, den 17. Juli um 19 Uhr im Theater Im Zimmer.

 

Die beiden herausragenden Master Jazz-kompositionsstudenten von Prof. Wolf Kerschek, Lars Seniuk und Ron Keinen, spielen Ihr Abschlußkonzert. Ron Keinan arbeitet unter anderem bereits bei vielen internationalen Orchesterproduktionen mit und Lars Seniuk wurde in diesem Jahr mit seinem New German Art Ensemble für den JazzEcho nominiert. Mithilfe der HfMT Bigband stellen die beiden Komponisten ihre persönliche musikalische Sprache vor. In Kenntnis der Traditionen von Jazz- und Bigbandmusik, sowie zeitgenössischen Entwicklungen in Kompositionstechniken positionieren sie sich in der Welt der orchestralen Jazzmusik. Ein klangvoller Jazzkompositionsabend im wunderschönen Theater im Zimmer voller Jazz mit der HfMT Bigband. 

 

Am Sonntag, den 17. Juli  Beginn um 19:00 Uhr  |  Einlass um 18:00 Uhr  

Masterkonzert von Lars Seniuk & Ron Keinen  |  Klasse Prof. Wolf Kerschek  |   www.hfmt-hamburg.de

 

Sehr gerne reservieren wir Ihnen Plätze für das Konzert mit einer kurzen Anmeldung bei info@theater-im-zimmer.de