THeater

URAUFFÜHRUNGEN IM THEATER IM ZIMMER


DEUTSCHLAND-PREMIERE

"DIE TURING-MASCHINE"

Pariser Uraufführung ausgezeichnet mit 4 Molière-Preisen

Deutschsprachige Erstaufführung

 

"DIE TURING-MASCHINE"

von Benoît Solès

Das Theater im Zimmer präsentiert die deutschsprachige Erstaufführung von DIE TURING-MASCHINE von Benoît Solès mit den Schauspielern Raphael Dwinger und Axel Holst am Freitag, den 30.10.2020. Regie führt Jean-Claude Berutti, der bereits mehrfach in Hamburg inszeniert hat, u.a. „Ziemlich beste Freunde“ und „Schöne neue Welt“, und seit 2018/19 Operndirektor am Theater Trier ist. Die Ausstattung übernimmt der Szenograf, Bühnen- und Kostümbildner Rudy Sabounghi, die Dramaturgie Dr. Sonja Valentin.  

Die Uraufführung der TURING-MASCHINE am Pariser Théâtre Michel, 2019 inszeniert von Tristan Petitgirard, wurde mit dem renommierten „Molière“-Theaterpreis für "Bestes Stück", "Bester Autor", "Beste Regie" und "Bester Schauspieler" vierfach ausgezeichnet!


TRAILER der preisgekrönten Pariser Uraufführung

 

Eine wahre Geschichte über ein Genie, das die Welt veränderte.

 

Alan Turing (1912-1954) war ein Visionär. Der britische Mathematiker, Logiker und Kryptograph war einer der herausragendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts und gilt als Urvater des Computers und der Künstlichen Intelligenz. Im Zweiten Weltkrieg gelang es ihm, eine  „Denkmaschine“ zu konstruieren, die den Enigma-Code der deutschen Wehrmacht entschlüsseln konnte. Diese bahnbrechende Erfindung verkürzte den Krieg um mehrere Jahre und Millionen Menschen das Leben rettere.

Turings eigenes Leben endete mit 42 Jahren, tragisch und geheimnisumwittert: Wegen seiner Homosexualität zu einer unmenschlichen Hormonbehandlung verurteilt, beging er 1954 Selbstmord. Erst 2013 wurde er offiziell von der britischen Königin rehabilitiert. Dass seine Verdienste bis heute von der breiten Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werden, ist umso bedauerlicher, als eine intensive Auseinandersetzung mit Alan Turing die aktuellen Diskussionen über Künstliche Intelligenz enorm bereichern könnte.

DIE TURING-MASCHINE von Benoît Solès ist ein Theaterstück über ein Genie, dessen Entdeckungen das Fundament für die moderne Computerwissenschaft und Informatik sowie für Künstliche Intelligenz bilden. Es ist auch eine Liebesgeschichte und die dramatische Enthüllung eines Geheimnisses.

 


PREMIERE + VORSTELLUNGEN


 

PREMIERE

A-Premiere: Freitag, 30.10.2020

B-Premiere: Samstag, 31.10.2020

 

Weitere Vorstellungen:  

Jeden Freitag + Samstag + Sonntag im November + Dezember

 

So. 1.11. + Fr. 6.11. + Sa. 7.11. + So. 8.11.

Fr. 13.11. + Sa. 14.11. + So. 15.11.

Fr. 20.11. + Sa. 21.11. + So. 22.11.

Fr. 28.11. + Sa. 28.11. + So. 29.11.

Sa. 5.12. + So. 6.12. + Sa. 12.12. + So. 13.12.

 

Freitag + Samstag jeweils um 19:00 Uhr + Sonntag um 18:00 Uhr

Einlass 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung

Vorstellungsdauer: 90 Minuten ohne Pause

Limitiert auf 50 Gäste an Tischen mit 1,5m Abstand

 



Freitag, 30. Oktober


A-PREMIERE


A-Premiere 30.10.2020 19:00 Uhr

50,00 €

  • bereits ausverkauft

Samstag, 31. Oktober


B-PREMIERE


B-Premiere 31.10.2020 19:00 Uhr

50,00 €

  • nur noch begrenzte Karten vorhanden

Sonntag, 1. November


THEATER


Theater-Karte 1.11.2020 18:00 Uhr

49,00 €

  • nur noch begrenzte Karten vorhanden


UNSERE NEUHEIT:

THEATER + DINNER

Besuch einer Vorstellung mit anschließendem 4-Gänge-Menü inklusive Getränke


 

Erleben Sie einen Theaterabend der Extraklasse und lassen Sie sich dazu kulinarisch verwöhnen! Wir servieren Ihnen nach der Vorstellung der "Turing-Maschine" ein viergängiges Menü der modern interpretierten Hamburger Küche aus dem VLET in der Speicherstadt: das mehrfach prämierte Feinschmecker-Restaurant rundet Ihren Besuch mit französisch-norddeutschen Kompositionen aus ausschließlich regionalen und saisonalen Zutaten perfekt ab. Freuen Sie sich auf eine kreative Menüabfolge aus geschmacklich-explosiven Kreationen nach der VLET Philosophie: nachhaltig, regional, mit der Liebe zum Detail.

 


Reservieren Sie einen exklusiven 6er-Tisch für 6 Freunde, Kollegen, Familie:



NOVEMBER


Freitag, 6. November


THEATER


Theater 6.11.2020 19:30

49,00 €


THEATER + DINNER


Theater + Dinner inkl. Getränke 6.11.2020 19:30

159,00 €

Samstag, 7. November


THEATER


Theater 7.11.2020 19:00

49,00 €

Sonntag, 8. November


THEATER


Theater 8.11.2020 18:00

49,00 €




Freitag, 13. November


THEATER


THEATER 13.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €


THEATER + DINNER


THEATER + DINNER inkl. Getränke 13.11.2020 19:00 Uhr

159,00 €

Samstag, 14. November


THEATER


THEATER 14.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €

Sonntag, 15. November


THEATER


THEATER 15.11.2020 18:00 Uhr

49,00 €



Freitag, 20. November


THEATER


THEATER 20.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €


THEATER + DINNER


THEATER + DINNER inkl. Getränke 20.11.2020 19:00 Uhr

159,00 €

Samstag, 21. November


THEATER


THEATER 21.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €

Sonntag, 22. Dezember


THEATER


THEATER 22.11.2020 18:00 Uhr

49,00 €



Freitag, 27. November


THEATER


THEATER 27.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €


THEATER + DINNER


THEATER + DINNER inkl. Getränke 27.11.2020 19:00 Uhr

159,00 €

Samstag, 28. November


THEATER


THEATER 28.11.2020 19:00 Uhr

49,00 €

Sonntag, 29. November


THEATER


THEATER 29.11.2020 18:00 Uhr

49,00 €



DEZEMBER


Samstag, 5. Dezember


THEATER


THEATER 5.12.2020 19:00 Uhr

49,00 €


THEATER + DINNER


THEATER + DINNER inkl. Getränke 5.12.2020 19:00 Uhr

159,00 €

Sonntag, 6. Dezember


THEATER


THEATER 6.12.2020 18:00 Uhr

49,00 €




GESCHENK-GUTSCHEIN


Die limitierte Sonderausgabe des 0 EURO SOUVENIR als GUTSCHEIN ®

0 EURO SOUVENIR als GUTSCHEIN ®

Zum 70-jährige Jubiläum vom Theater im Zimmer seit seiner Eröffnung von Gerda Gmelin in 1948 feiern wir mit einer Besonderheit:  

Der speziell angefertigte 0 EURO SOUVENIR ALS GUTSCHEIN ®

in limitierter Sonderauflage genehmigt von der EZB im Wert von 50 Euro

Theater im Zimmer Gutschein im Wert von 50,00€

50,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Internationales künstlerisches Team

v.l.n.r.: Schauspieler Raphael Dwinger, Regisseur Jean-Claude Berutti & Szenograf Rudy Sabounghi aus Frankreich, Intendantin Martha Kunicki, Schauspieler Axel Holst


Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch im Theater im Zimmer!